Login Intern
Name:
Passwort:
Suche:
Fachschule Sozialpädagogik - Teilzeit (Ausbildungszeit 3 Jahre)
(Neubewerbungen sind erst wieder zum Schuljahr 2020/21 möglich)

Ziel der Ausbildung


Ausbildung zur/zum "Staatlich anerkannten Erzieherin/Erzieher“

In der Ausbildung werden Sie als Fachkraft für das bereite Tätigkeitsfeld der Kinder- und Jugendarbeit professionalisiert. Dabei werden Sie mit den vielfältigen und komplexen Anforderungen sozialpädagogischer Arbeitsfelder vertraut. Sie lernen eigenverantwortlich und zielorientiert bei Kindern und Jugendlichen Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsprozesse zu gestalten. Dazu erwerben Sie pädagogische Kernkompetenzen wie Beobachtungs- und Analysefähigkeit, Fähigkeit zur pädagogischen Beziehungsgestaltung und zur Planung, Durchführung, Dokumentation und Evaluation pädagogischer Prozesse. Hinzu kommen auch die Fähigkeit zur Team- und Angehörigenarbeit sowie zur konzeptionellen Begründung und Qualitätssicherung sozialpädagogischer Arbeit.


Aufnahmevoraussetzungen
In die Fachschule Sozialpädagogik kann nur aufgenommen
werden, wer......
  • über den Sekundarabschluss I (Realschulabschluss)verfügt und...
  • den Abschluss der Berufsfachschule Sozialassistentin/Sozialassistent - Schwerpunkt Sozialpädagogik - mit mindestens befriedigenden Leistungen im Fach Deutsch und den berufsbezogenen Lernbereichen - Theorie und Praxis - errreicht hat oder
  • eine gleichwertige, für die Fachrichtung einschlägige Berufsausbildung aufweist oder
  • den erfolgreichen Besuch des Beruflichen Gymnasiums - Gesundheit und Soziales - mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik oder einen pädagogischen Hochschulabschluss und
  • a) einen Praxisanteil von mindestens 600 Zeitstunden in sozialpädagogischen Tätigkeitsfeldern erbracht hat oder
  • b) eine mindestens einjährige einschlägige Vollzeittätigkeit nachweist.
Am Tag der Einschulung müssen eine Bescheinigung des Gesundheitsamtes nach §43 Abs. 1 Nr. 1 Infektionsschutzgesetz, ein erweitertes Führungszeugnis sowie ein ausreichender Immunschutz nachgewiesen werden. Im Fall einer Nichtanerkennung bzw. dem Fehlen der Unterlagen können Sie von der BBS 3 Oldenburg ausgeschult werden.
(Hinweise und weitere Informationen für Schülerinnen und Schüler und den behandelnden Arzt finden Sie im Anhang)


Erwartungen

  • Interesse am Umgang mit Menschen
  • Bereitschaft und Fähigkeit zum persönlichen Engagement und zur Übernahme von Verantwortung für andere
  • Pädagogisches Verständnis und Einfühlungsvermögen
  • Lernbereitschaft, Mobilität und Teamfähigkeit

 

Stundentafel

Berufsübergreifender Lernbereich

18 Std.

mit den Fächern
  • Deutsch/Kommunikation
  • Fremdsprachen/Kommunikation
  • Politik
  • Religion
  • Naturwissenschaft
  • Mathematik

Berufsbezogener Lernbereich   - Theorie -

42 Std.


mit den Fächern 
  • Berufsrolle und Konzeptionen
  • Zielgruppenorientierte Arbeitsprozesse
  • Sozialpädagogische Beziehungsgestaltung
  • Sozialpädagogische Bildungsarbeit
  • Optionale Lernangebote 


Berufsbezogener Lernbereich   - Praxis -

 


Erläuterungen

In die Fachschule Sozialpädagogik in Teilzeitform kann nur aufgenommen werden, wer eine einschlägige Berufstätigkeit in einer sozialpädagogischen Einrichtung ausübt.
Es muss ein Arbeitsvertrag über mindestens 20 Stunden als Sozialassistentin/ Sozialassistent bzw. pädagogische Zweitkraft der Schule vorgelegt werden.

 

Schwerpunkte der Ausbildung:

  • Kinderkrippen und Kindertagesstätten
  • Horte und Freizeitstätten
  • Einrichtungen der Jugendhilfe
  • Sonderpädagogische Einrichtungen
  • Andere außerschulische Bildungsstätten


Prüfungen

Praktische Abschlussprüfung

und

drei Klausurarbeiten mit einer Bearbeitungszeit von jeweils vier Zeitstunden in den Fächern:

  • Deutsch/Kommunikation und
  • Sozialpädagogische Bildungsarbeit und
  • Zielgruppenorientierte Arbeitsprozesse oder
  • Sozialpädagogische Beziehungsgestaltung oder
  • Berufsrolle und Konzeptionen.


Abschlüsse 
  • Staatlich anerkannte Erzieherin/Staatlich anerkannter Erzieher
  • Fachhochschulreife

 

Berechtigungen

  • Besuch der Berufsoberschule mit der Möglichkeit zum Erwerb der fachgebundenen oder allgemeinen Hochschulreife
  • die Hochschulzugangsberechtigung nach § 18 Abs. 4 des Nieders. Hochschulgesetzes (NHG), das die Aufnahme eines Studiums für beruflich Qualifizierte an Universitäten und Fachhochschulen regelt
  • Gruppenleitung/Leitung sozpädagogischer Einrichtungen

Perspektiven
  • Therapeutische Weiterbildungen z.B. zur Sprach- oder Ergotherapeutin
  • Studium an einer Fachhochschule oder Universität


Allgemeine Hinweise

Der Unterricht findet am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag in der Zeit von 17.00 Uhr bis 20.15 Uhr und alle 14 Tage am Samstag von 8.00 Uhr bis 13.30 Uhr statt.

 

Diese Ausbildung gibt auch in Vollzeitform

Für die Teilzeitausbildung können Sie sich erst wieder im Februar 2020 bewerben.


Anmelden

können Sie sich vom 01.02. bis 20.02.2020 mit
  • dem Anmeldeformular der Berufsbildenden Schulen 3 Oldenburg und
  • dem Lebenslauf und
  • der beglaubigten Ablichtung des letzten Schulzeugnisses der ausbildungsrelevanten Schulform
  • Belegen über praktische Tätigkeiten und
  • dem Arbeitsvertrag (mit Angabe der wöchentlichen Arbeitszeit)



Ansprechpartner

Frau Bigeng – Teamleiterin

(Tel.: 0441-9836153)

 

Stand: Okt. 2018

 


Anhänge
Dateityp Modulhandbuch Unterstufe 2018 Herunterladen
Dateityp Antrag Führungszeugnis Belegart O Herunterladen
Dateityp Immunitätsmerkblatt Schüler Herunterladen
Dateityp Antrag Immunitätsstatus Arzt Herunterladen