Login Intern
Name:
Passwort:
Suche:
Neuigkeiten:
Keine Nachrichten zu dieser Seite vorhanden.

Konditorin/Konditor


1. Arbeitsgebiete

Konditorinnen und Konditoren stellen ein vielfältiges und jederzeit frisches Warenangebot von bester Qualität her. Statt der früher sehr süßen und fettreichen Konditoreiwaren, werden auf Wunsch der Verbraucher lockere, gut bekömmliche Produkte mit feinem Geschmack angeboten. Das Konditorei- Café ist zu einem kleinen Restaurantbetrieb geworden.

2. Ausbildungsdauer

Die Ausbildung zum/zur Konditor/Konditorin dauert 3 Jahre und findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt.

 

3. Aufnahmevoraussetzungen

Ausbildungsplatz als Konditor/in in einer Konditorei/Bäckerei.

 

4. Besondere Anforderungen

Das Herstellen, Überziehen, Glasieren und Ausgarnieren der Konditoreierzeugnisse muss durch viel Übung erlernt werden. Die filigranen Produkte für die Konditorei werden vom Konditor/ von der Konditorin mit einer geschickten, ruhigen Hand, viel Feingefühl und Kreativität hergestellt.

Ein sehr guter Hauptschulabschluss ist eine Mindestvoraussetzung. Interessenten sollten über körperliche Fitness verfügen und bereit sein, im Team zu arbeiten.

 

5. Ausbildungsinhalte

Die BBS 3 bildet angehende Konditorinnen und Konditoren begleitend zur Ausbildung im Konditorei-und Bäckereifachgeschäft schulisch aus. Die Ausbildung dauert drei Jahre. Im ersten Ausbildungsjahr findet der Unterricht an zwei Tagen in der Woche, im zweiten und dritten Jahr an einem Tag in der Woche statt. Nach der Hälfte der Ausbildungszeit nehmen alle Auszubildenden an einer Zwischenprüfung teil. Die Zwischenprüfung ist gegliedert in eine theoretische und eine praktische Prüfung, in der z.B. Plunder hergestellt werden muss. Am Ende der Ausbildung werden alle Auszubildenden in Theorie und Praxis geprüft. Im Rahmen der praktischen Prüfung fertigen Sie u. a. ein Schaustück aus Kuvertüre, Zucker oder Marzipan zu einem vorgegebenen Thema an.

Berufliche Fähigkeiten

Konditor und Konditorinnen .....

• stellen Torten zum Verkauf im Café und besondere Anlässe z. B. für eine Hochzeit her
• verarbeiten Schokolade zu Pralinen, Petits Fours, Schokoladenfiguren z. B. Weihnachtsmänner oder Osterhasen
• stellen Baumkuchen, Marzipanartikel, Speiseeis und Schaustücke aus Zucker her
• stellen Feine Backwaren wie Gebäcke aus Hefe-, Blätter- und Mürbeteig, süße Apfel- oder Quarkstrudel, Biskuitgebäcke oder Rührkuchen z.B. Marmorkuchen oder Muffins, Lebkuchen oder Früchtebrot, Desserts und Obsttorten, Snacks z.B. belegte Croissants, Sandwiches oder Wraps, überbackene oder gebackene Snacks her
• bereiten kleine Gerichte unter Verwendung frischer Rohstoffe zu
• beherrschen Planung und Durchführung arbeits- und backtechnische Verfahren und beachten Methoden der Qualitätssicherung
• wenden Vorschriften der Lebensmittelhygiene, des Lebensmittelrechts sowie des Arbeitsschutzes an
• berücksichtigen ernährungsphysiologische, ökonomische und umweltbezogene Gesichtspunkte
• beherrschen Grundlagen der betrieblichen Kalkulation
• erarbeiten anlassbezogene Produktvorschläge



6. Stundentafel

In der Berufsschule bieten wir allgemeinbildenden und fachspezifischen Unterricht an. Der allgemeinbildende Unterricht erfolgt verstärkt im ersten Ausbildungsjahr.

Berufsübergreifender Lernbereich

Wochen-stunden

1. Jahr

Wochen-stunden
  
2. Jahr

Wochen-stunden

3. Jahr

Deutsch/Kommunikation

2

-

-

Englisch

2

-

-

Politik

2

2

2

Sport

1

-

-

Religion/Werte und Normen

1

-

-

Berufsbezogener Lernbereich

Lernfeld 1/5/9 u. 13

8

6

6

Lernfeld 2/6/10 u.14

8

6

6

Lernfeld 3/7/11

8

6

6

Lernfeld 4/8/12

8

6

6




Unterrichtsinhalte

1. Ausbildungsjahr (Grundstufe) - Konditoren/Konditorinnen

Berufsbezogener Lernbereich:
Lernfeld 01 Unterweisen eines neuen Mitarbeiters
Lernfeld 02 Herstellen einfacher Teige/Massen
Lernfeld 03 Gestalten, werben, beraten und verkaufen
Lernfeld 04
Herstellen von feinen Backwaren aus Teigen


2. Ausbildungsjahr (Fachstufe I) - Konditoren/Konditorinnen


Berufsbezogener Lernbereich:
Lernfeld 05 Herstellen von feinen Backwaren aus Teigen
Lernfeld 06 Herstellen von feinen Backwarensnacks und kleinen Gerichten
Lernfeld 07 Herstellen von feinen Backwaren aus Massen
Lernfeld 08
Herstellen von Füllungen, Cremes, Süßspeisen, Torten und Desserts


3. Ausbildungsjahr (Fachstufe II) - Konditoren/Konditorinnen

Berufsbezogener Lernbereich:
Lernfeld 09 Verarbeiten von Zucker
Lernfeld 10 Arbeiten mit Marzipan
Lernfeld 11 Herstellen von Erzeugnissen mit/aus Kuvertüre
Lernfeld 12
Herstellen von Speiseeis
Lernfeld 13 Herstellen von Spezialgebäcken
Lernfeld 14
Planen und Durchführen einer Aktionswoche


7. Abschlüsse

Mit erfolgreichem Berufsabschluss kann der Sek. I Realschulabschluss bzw. der erweiterte Sek. I -Abschluss erworben werden.


8. Perspektiven

Nach der Ausbildung gibt es verschiedene Arbeits- und Weiterbildungsmöglichkeiten:
• Arbeiten als Konditor/in im Konditorei-Bäckereifachgeschäft.
• Weiterbildung zum Techniker Fachrichtung Lebensmitteltechnik mit dem möglichen Schwerpunkt Lebensmittelverarbeitungstechnik.
• Man ist für die Entwicklung, Herstellung und Qualitätssicherung von Nahrungsmitteln zuständig.
• Weiterbildung zum Betriebsleiter
Man ist für die Organisation, Planung und Verwaltung des Betriebes zuständig.
• Weiterbildung zum/zur Meister/in mit anschließender Tätigkeit im Konditorei-Bäckereifachgeschäft bzw. Hotel mit anschließender Selbständigkeit oder die Aufnahme eines Studiums. Zum Beispiel als Lebensmitteltechnologie. Damit ist es dir möglich, auch einen anderen Beruf im Lebensmittelbereich zu erwerben.

9. Einzugsbereiche

Die Berufsschule Konditorei kann aus allen Städten und Landkreisen in der Weser-Ems Region (Delmenhorst, Westerstede, Brake, Oldenburg, Vechta, Cloppenburg, Wilhelmshaven, Friesland) besucht werden.

 

10. Besonderes

Benötigt werden u. a. folgende Unterrichtsmaterialien: Papier, diverse Stifte, Taschenrechner, Schere, Klebstoff und Lineal. Im Unterricht werden das Buch „Das Konditorbuch in Lernfeldern" und das Arbeitsheft „Bäckerei - Konditorei - Verkauf, 1. Ausbildungsjahr und Arbeitsheft „Konditorei, 2. und 3. Ausbildungsjahr" eingesetzt.

Das Netzwerk Euromobilitäten Region Oldenburg (NERO) dient dem Zweck Schülerinnen und Schülern die Teilnahme an EU-geförderten Auslandpraktika zu ermöglichen.

 

11. Ansprechpartner

 

Alexandra Menze (Kommissarische Leitung Abteilung Gastronomie)

 

 

 

Jens Bomhoff (Bereichsteamleitung Lebensmittelhandwerk)

12. Weitere Informationen




Stand: Nov. 2017