Login Intern
Name:
Passwort:
Suche:
Neuigkeiten:

„Bienvenue“ à Oldenburg!:
Schüleraustausch mit Frankreich/St. Nazaire Vom...

„Niedersachsen is(s)t regional“:
40. Niedersächsische Jugendmeisterschaften an den BBS 3 Oldenburg Der...

Fachkraft im Gastgewerbe

1. Arbeitsgebiete:

Fachkräfte im Gastgewerbe betreuen, bedienen und beraten Gäste in einem Hotel oder Restaurant. Sie beraten den Gast bezüglich Speisen und passenden Getränken oder schenken an der Bar Getränke aus. Auch dekorieren sie Tische und bauen Büffets auf. In der Küche bereiten sie einfache Gerichte zu, garnieren kalte Platten oder richten das Frühstücksbüfett an.
Fachkräfte im Gastgewerbe sind auch im Zimmerservice tätig. Sie sorgen dafür, dass die Räume für die Gäste sauber und einladend hergerichtet werden und immer ausreichend frische Wäsche vorhanden ist.
Seit 2010 können Fachkräfte im Gastgewerbe auch in Betrieben der Systemgastronomie ausgebildet werden.


2. Ausbildungsdauer:

2 Jahre


3. Aufnahmevoraussetzungen:

• Hauptschulabschluss
• Ausbildungsvertrag mit einem gastronomischen Betrieb


4. Besondere Anforderungen:


Die Fachkraft im Gastgewerbe kümmert sich um die professionelle Beherbergung und Bewirtung von Gästen. Interesse am Umgang mit Menschen, angemessene Umgangsformen und ein gepflegtes Äußeres sind deshalb Voraussetzungen für diesen interessanten Beruf, der eine weitergehende Qualifikation zur Hotelfachfrau / zum Hotelfachmann oder zur Restaurantfachfrau / zum Restaurantfachmann durch ein anschließendes weiteres Ausbildungsjahr ermöglicht.


5. Ausbildungsinhalte:

In der Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe wird im fachpraktischen Bereich einer der folgenden Schwerpunkte gewählt:

• Küche
• Service
• Etage

Die Ausbildung umfasst zudem folgende Inhalte:

• Getränke und einfache Speisen vor- und zubereiten
• Hygienevorschriften beachten
• Arbeitsmittel (Bestecke, Geschirr und Gläser) einsetzten und pflegen
• Tische eindecken, dekorieren und abdecken
• Gäste empfangen und unter Berücksichtigung ihrer Wünsche beraten
• Aktionen planen und geeignete Werbemaßnahmen festlegen
• Gästeräume je nach Anlass herrichten und reinigen
• Warenbedarf eines Arbeitsplatzes ermitteln und Bestellungen einleiten


6. Stundentafel:

Folgende Lernfelder und Unterrichtsfächer werden in der Berufsschule unterrichtet:

 1.
Ausbildungsjahr
2.
Ausbildungsjahr
 Arbeiten in der Küche
 Beratung und Verkauf
im Restaurant
 Arbeiten im Service
 Marketing
 Arbeiten im Magazin
 Wirtschaftsdienst
 Politik  Warenwirtschaft
 Deutsch  
 Englisch  











7. Abschlüsse:

• Fachkraft im Gastgewerbe

8. Perspektiven:

Durch eine einjährige Zusatzausbildung kann sich die Fachkraft im Gastgewerbe zum Hotelfachmann / zur Hotelfachfrau oder zum Restaurantfachmann / zur Restaurantfachfrau weiterbilden.

9. Einzugsbereiche:

Stadt Oldenburg, Landkreise

10. Besonderes:



11. Ansprechpartnerin:



Frau Alexandra Menze (Kommissarische Leitung)

Tel.: 0441-9836116




Frau Mauß (Teamleiterin)







12. Weitere Informationen:

IHK Oldenburg

DEHOGA Niedersachsen

BERUFEnet der Arbeitsagentur

Film der Arbeitsagentur zur Berufsinformation

 

(Stand: Okt. 2017)

Anhänge
Dateityp Interview mit einer Auszubildenden Herunterladen