Login Intern
Name:
Passwort:
Suche:
Neuigkeiten:

„Bienvenue“ à Oldenburg!:
Schüleraustausch mit Frankreich/St. Nazaire Vom...

„Niedersachsen is(s)t regional“:
40. Niedersächsische Jugendmeisterschaften an den BBS 3 Oldenburg Der...

Restaurantfachmann /Restaurantfachfrau

1. Arbeitsgebiete:


Restaurantfachleute sind, wie die Berufsbezeichnung verrät, in den verschiedensten Restaurants tätig. Sie können jedoch auch in Kantinen oder Cateringunternehmen arbeiten. Die Restaurantfachfrau / der Restaurantfachmann berät Gäste bei der Speisen- und Getränkeauswahl, deckt Tische ein, dekoriert das Restaurant und erstellt Rechnungen für die Gäste. Desweiteren sind Restaurantfachleute an Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und Festen beteiligt.
Sie können sich einen Beruf als professionelle Gastgeberin, als professioneller Gastgeber gut vorstellen? Ob Bankettplanung, Tagungsdurchführung oder à-la-carte-Geschäft, wir bereiten Sie auf diese anspruchsvollen Aufgaben in Zusammenarbeit mit Ihrem Ausbildungsbetrieb vor.


2. Ausbildungsdauer:

3 Jahre
bei verkürzter Ausbildung auch 2 oder 2,5 Jahre


3. Aufnahmevoraussetzungen:

• Hauptschulabschluss
• Ausbildungsvertrag mit einem gastronomischen Betrieb


4. Besondere Anforderungen:

Der Beruf erfordert viel Flexibilität, Belastbarkeit, Teamfähigkeit und ein hohes Verantwortungsbewusstsein. Ein gepflegtes Äußeres und beste Umgangsformen sind Voraussetzungen, um in diesem Beruf erfolgreich zu sein.


5. Ausbildungsinhalte:

Schwerpunkte der Ausbildung im 1. Jahr:


• Getränke und einfache Speisen vor- und zubereiten
• Arbeitsmittel (Bestecke, Geschirr und Gläser) einsetzten und pflegen
• Tische eindecken, dekorieren und abdecken
• Gäste empfangen und unter Berücksichtigung ihrer Wünsche beraten
• Gästeräume je nach Anlass herrichten und reinigen
• Warenbedarf eines Arbeitsplatzes ermitteln und Bestellungen einleiten

Schwerpunkte der Ausbildung im 2. und 3. Ausbildungsjahr:

• Anwendung von Gesprächstechniken im Verkaufsgespräch
• Annahme von Reservierungen
• Bearbeitung von Reklamationen
• Gestaltung von Speise- und Getränkekarten nach Vorschrift
• verschiedene Servicetechniken
• empfehlen korrespondierende Getränke zu den Speisen


6. Stundentafel:

Folgende Lernfelder und Unterrichtsfächer werden in der Berufsschule unterrichtet:

 1.
Ausbildungsjahr
2.
Ausbildungsjahr
3.
Ausbildungsjahr
Arbeiten in der Küche
 Beratung und Verkauf im Restaurant
Restaurant-
organisation
 Arbeiten im Service
 Marketing  Getränkepflege- und verkauf
 Arbeiten im Magazin
 Wirtschaftdienst  Führen einer Station
 Politik  Warenwirtschaft  Arbeiten im Bankettbereich
 Deutsch  Politik  Politik
 Englisch    









7. Abschlüsse:

• Restaurantfachmann / Restaurantfachfrau
• Sekundarabschluss I - Realschulabschluss


8. Perspektiven:

1. betriebliche Weiterbildung
• Restaurantmeister/-meisterin
• Betriebsleiter/in


2. schulische Weiterbildung:
• Fachoberschule Ernährung, zweijährig (Ziel Fachhochschulreife)
• anschließend Berufsoberschule Gesundheit und Soziales, einjährig (Ziel allg. Hochschulreife)


9. Einzugsbereiche:

Stadt Oldenburg, Landkreise


10. Besonderes:

Auszubildende können sich zur Teilnahme an einer begleitenden Begabtenförderung qualifizieren.

Oldenburger Jugendmeisterschaft für gastgewerbliche Berufe


Unterstützung des Service beim „Defftig Ollnborger Gröönkohl-Äten" in Berlin
Berufswettkämpfe in Zusammenarbeit mit dem VSR

 

Das Netzwerk Euromobilitäten Region Oldenburg (NERO) dient dem Zweck Schülerinnen und Schülern die Teilnahme an EU-geförderten Auslandpraktika zu ermöglichen.

 

11. Ansprechpartner:


Frau Alexandra Menze (Kommissarische Leitung)

0441-9836116


 

Frau Mauß (Teamleitung)

 



12. Weitere Informationen:

IHK Oldenburg

VSR Weser-Ems

DEHOGA Niedersachsen

BERUFEnet der Arbeitsagentur

Film zur Berufsinformation


(Stand: Okt. 2017)
Anhänge
Dateityp Bücherliste 2017 Herunterladen