Login Intern
Name:
Passwort:
Suche:
Neuigkeiten:
Keine Nachrichten zu dieser Seite vorhanden.
Startseite > Neuigkeiten 17.07.2019
Schule allgemein

Zum 5. Mal Projekt „abgedreht?!“ an den BBS3

Bunte Aktionen zur „Nachhaltigen Mobilität"


Seit 21 Jahren beteiligen sich die BBS3 Oldenburg erfolgreich am Energiesparprojekt der Stadt Oldenburg „abgedreht?!".

Parallel zur internationalen Klimakonferenz im polnischen Kattowitz sollte in diesem Jahr am 5. Dezember ein Zeichen für den verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen gesetzt werden.

In diesem Sinne blieben an diesem Tag in den ersten beiden Stunden weitestgehend Licht und Computer in den Klassenräumen aus. Darüber hinaus setzten sich fünf verschiedene Klassen mit dem Schwerpunktthema „Nachhaltige Mobilität" auseinander.






So boten die Schüler/-innen aus dem Beruflichen Gymnasium Gesundheit und Soziales der gesamten Schülerschaft einen Fahrrad-Check an.

Anhand einer Checkliste wurde gemeinsam die
Verkehrssicherheit der Fahrräder geprüft.














Die Klasse 3 der Berufsschule Hauswirtschafter/-in erarbeitete kreative Kriterien für einen nachhaltigen Einkauf, indem sie z.B. saisonale und regionale Lebensmittel auf dem Wochenmarkt wählen und mit einem Einkaufskorb auf Plastiktüten verzichten.











Die 2-jährige Berufsfachschule Kosmetik kam über die Moderationsmethode „Worldcafé" intensiv ins Gespräch, so zu „Nachhaltiger Schulweg" und „Mein Oldenburg der Zukunft".

Das „Worldcafé" bot den Schüler/-innen einen vielfältigen Gesprächsaustausch an wechselnden Gruppentischen, an denen wiederum Schüler-Moderatoren die Diskussionen leiteten.

Am Ende stand u.a. fest: Wir fahren häufiger mit Rad, Bus & Bahn zur Schule, statt mit dem Auto.
Von „ihrem Oldenburg der Zukunft" wünschten sie sich zugleich bessere Bus- und Bahnverbindungen sowie mehr Wald zur Freizeitgestaltung.





Schüler/-innen des Berufliches Gymnasium (Schwerpunkt Ökotrophologie) reflektierten ebenfalls ihren Schulweg, ihren Urlaub und „ihr Oldenburg" unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit. Sie kamen zu dem Schluss, dass es ohne Komfortverlust gute Möglichkeiten der CO2-Einsparung gibt.

Ihr Appell lautet z.B., im Urlaub Fernreisen mit dem Flugzeug zu meiden und statt dessen auch mal schöne Ziele im eigenen Land anzusteuern.






Text: E. Dreyer-Hobohm, S. Kuska, J. Gräf
Fotos: E. Dreyer-Hobohm




BBS 3 Oldenburg - 17.02.2019