Login Intern
Name:
Passwort:
Suche:
Neuigkeiten:
Keine Nachrichten zu dieser Seite vorhanden.
Startseite > Neuigkeiten 16.09.2019
Gartenbau/Floristik

Landschaftsgärtner feiern den erfolgreichen Berufsschulabscluss































49 frisch gebackene Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtner aus der Region Oldenburg-Ostfriesland waren am 18.06.2016 eingeladen, ihren erfolgreichen Berufsabschluss im Beruf Gärtner/ Gärtnerin, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau bei der Firma Ramien Garten- und Landschaftsbau GmbH in Oldenburg zu feiern. Die jungen Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtner folgten dieser Einladung des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (VGL e.V.) zahlreich mit Familienangehörigen, Freunden und Ausbildern, so dass rund 140 Personen bei Firma Ramien zusammen kamen. Das Garten- und Landschaftsbauunternehmen Ramien ist einer der ältesten Familienbetriebe in Oldenburg und mit Martin Haferkamp, Enkel von Udo Ramien, ist bereits die fünfte Gärtnergeneration im Unternehmen aktiv. Firmeninhaber Lutz Haferkamp begrüßte als Vorsitzender der Regionalgruppe Oldenburg-Ostfriesland des VGL e.V. Gäste und Ehrengäste zur Freisprechungsfeier.

Fachleute für den Garten- und Landschaftsbau: Exaktes Arbeiten wird geprüft
Bei der Abschlussprüfung der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau ist ein kleines landschaftsgärtnerisches Gesamtwerk zu erstellen. Dabei werden Höhen eingemessen, Pflasterungen mit Natur- und Betonsteinen ausgeführt, eine fachmännische Baumpflanzung vorgenommen und Beet- und Rasenflächen angelegt. Im mündlichen Prüfungsteil gilt es ebenso Fachwissen über Pflanzen, Werkstoffe, Arbeitsabläufe und betriebliche Zusammenhänge zu zeigen. Gärtner/in, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau ist bundesweit die zahlenstärkste der sieben Ausbildungsrichtungen im Gärtnerberuf. Rund 70 % der Azubis gehören dieser Fachrichtung an, kurz „Landschaftsgärtner" genannt.

Grüne Berufe wichtig für die Gesellschaft
Ehrengast Barbara Woltmann, Bundestagsabgeordnete der CDU, gratulierte den Absolventen, ihren Ausbildern und Eltern zu dem berufliche Erreichten. „Entwickeln Sie Ihre Fähigkeiten weiter, die Ansprüche Ihrer Kunden entwickeln sich auch. Nutzen Sie die zahlreichen Möglichkeiten sich weiter zu qualifizieren, zunächst aber genießen Sie Ihren Erfolg!", riet Barbara Woltmann den neuen Fachkräften. Sie betonte in Ihrer Festansprache die zunehmende Bedeutung der grünen Berufe in der Gesellschaft. Gerade in den Zeiten des Klimawandels und immer noch hoher Flächenversiegelung sei landschaftsgärtnerisches Knowhow gefragt, um die negativen Folgen durch Ausgleichsmaßnahmen und Renaturierungen abzumildern. Den frischgebackenen Landschaftsgärtnerinnen und -gärtnern rief sie zu: „Sie haben eine hervorragende Ausbildung genossen, machen Sie etwas daraus!".

Spitzenergebnisse bei den Abschlussprüfungen
Der VGL e.V. zeichnete die drei Absolventen mit den besten Noten in der Abschlussprüfung der beiden Berufsschulstandorte Aurich und Oldenburg mit fachbezogenen Präsenten aus. Gemeinsam mit dem Präsidenten des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Niedersachsen-Bremen e.V., Harald Kusserow (Bruchhausen-Vilsen) nahm MdB Barbara Woltmann die Ehrung vor.

Die beste Prüfung absolvierte Stefan Exner, ausgebildet bei der Firma Jens Gerdes Garten- und Landschaftsbau in Jever, mit einer sagenhaften Durchschnittsnote von 1,19. Diese Note ist bislang auch das beste Ergebnis dieses Jahrgangs in ganz Niedersachsen-Bremen.

Als zweitbester Prüfling wurde Hendrik Lintz, ausgebildet bei Kreye Garten- und Landschaftsbau GmbH & Co.KG in Ganderkesee (Durchschnittsnote 1,87), geehrt.

Die drittbeste Prüfung legte Keno Stamm vom Betrieb Neermoorer Gartenwelt, Neermoor -Moormerland mit einem Notendurchschnitt von 1,89 ab.

Glänzende Berufsaussichten
„Arbeitslose Landschaftsgärtner gibt es nicht", rief Verbandspräsident Harald Kusserow dem begehrten Berufsnachwuchs zu. „Wenn ihr mit Leidenschaft und Engagement unterwegs seid, könnt ihr im Garten- und Landschaftsbau viel erreichen", betonte Kusserow die guten Perspektiven der Berufsabsolventen. Gelernte Landschaftsgärtner sowie auch Meister im Garten- und Landschaftsbau sind in den Fachbetrieben sehr gesucht.

Landwirtschaftskammer Niedersachsen übereichte die „Gärtner-Briefe"
Die erfolgreichen Absolventen des Landschaftsgärtner-Jahrgangs 2016 erhielten ihre „Gärtner-Briefe" überreicht durch die zuständige Stelle für die Berufsausbildung im Gartenbau, die Landwirtschaftskammer Niedersachsen, vertreten durch Marcel-Alexander Janßen, Fachbereichsleiter Berufsbildung im Gartenbau und den Ausbildungsberater der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau, Franz Wotte.
Anschließend war noch Gelegenheit für Gruppenfotos und individuelle Erinnerungsfotos im schönen Garten der Gastgeber, Familie Haferkamp, bevor der Nachmittag gesellig bei Kaltgetränken und einem Grillimbiss ausklang.


Danksagungen
Für den VGL e.V. bedankte sich Harald Kusserow bei den Inhabern der gastgebenden Firma Ramien GmbH, Familie Haferkamp, für die Ausrichtung der Feier, bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen für die Unterstützung der Vorbereitung und Durchführung der Freisprechungsfeier sowie bei der Firma Meyer -Produkte für den Gartenbau für ein Teilsponsoring der Präsente.

 

Text und Bild: Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Niedersachsen-Bremen e.V.

 

BBS 3 - 23.06.2016