Login Intern
Name:
Passwort:
Suche:
Neuigkeiten:
Keine Nachrichten zu dieser Seite vorhanden.
Startseite > Neuigkeiten 27.06.2019
Landwirtschaft

Prüfungen bestanden

Absolventen der landwirtschaftlichen Unternehmerschule Oldenburg erhalten ihre Prüfungszeugnisse

 

Der fünfte Prüfungsjahrgang der landwirtschaftlichen Unternehmerschule Oldenburg ist beendet. Alle 14 Prüflinge haben dabei die Prüfungen der Zweijährigen Fachschule Agrarwirtschaft und der Meisterprüfung im Beruf Landwirt/in bestanden und dürfen sich nun „Staatlich geprüften Betriebswirt/in" und „Landwirtschaftsmeister/in" nennen. Im Rahmen einer Feierstunde im „Hollener Krug" in Wiefelstede erhielt der aktuelle Prüfungsjahrgang der „Landwirtschaftlichen Unternehmerschule Oldenburg" die Abschlusszeugnisse der Berufsbildenden Schulen 3 der Stadt Oldenburg und der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.

Die erfolgreichen Prüflinge kommen aus den Landkreisen Ammerland, Friesland, Leer, Oldenburg, Rotenburg, Wesermarsch und Wittmund. Als prüfungsbester Teilnehmer sowohl in der Zweijährigen Fachschule als auch in der Meisterprüfung konnte sich Wilke Luers aus Grabstede auszeichnen.

Die Prüfungsvorbereitung dauerte rund 1,5 Jahre und wurde an drei Unterrichtstagen in Räumlichkeiten der BBS 3 Oldenburg durchgeführt. Neben ca. 1200 Unterrichtsstunden standen auch zahlreiche praktische Übungen in landwirtschaftlichen Betrieben auf dem Programm. Mit den erfolgreichen Abschlüssen erhielten die jungen Leute auch die Ausbildereignung und die Fachhochschulreife zuerkannt. Die Doppelqualifikation mit zwei Bildungsabschlüssen wurde zeitgleich in einer von der BBS 3 Oldenburg und der Landwirtschaftskammer Niedersachsen gemeinsam durchgeführten Fortbildung erworben.

„Diese breite Qualifizierung ist für den Agrarbereich einmalig in Niedersachsen, wenn nicht sogar in der gesamten Bundesrepublik", so die Aussage von Richard Didam, Fachreferent für die Aus- und Fortbildung im Beruf Landwirt in Niedersachsen im Rahmen seiner kurzen Ansprache. Der besondere Vorteil der Doppelqualifikationsmaßnahme „Landwirtschaftliche Unternehmerschule" liege darin, dass das umfassende theoretische Wissen aus der Zweijährigen Fachschule anwendungsbezogen mit dem hohen Praxisbezug der Meisterfortbildung und der Meisterprüfung verknüpft werden könne. Im Hinblick auf die Aus- und Weiterbildung im Beruf Landwirt/in forderte er die Absolventen auf, das erworbene Wissen nicht nur im eigenen Betrieb zu nutzen, sondern dieses auch aktiv als Ausbilder oder als Prüfer an die nächste Generation weiterzugeben.

Auch Thomas Rohde, BBS 3, attestierte den Absolventen der landwirtschaftlichen Unternehmerschule eine hervorragende Qualifikation für ihre berufliche Zukunft. Er ging in seiner persönlichen Rückschau auf einige Höhepunkte der abgeschlossenen Fortbildungsmaßnahme ein, darunter auch die einwöchige Fahrt nach Irland.

Die Überreichung der Zeugnisse wurde von Thomas Rohde, Hubert Focke-Meermann, Friederike Bauer-Berning, Helmut Pfeifer (alle BBS 3) und Richard Didam (LWK Niedersachsen) vorgenommen. Zu den ersten Gratulanten gehörten die anwesenden Prüfer Kerstin Stolle, Frank Drieling und Harald Repp.

Die Meisterbriefe und die Urkunde „Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in" werden den erfolgreichen Teilnehmer/innen im Herbst im Rahmen der regionalen Freisprechungsfeiern überreicht. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen und die Berufsbildenden Schulen 3 der Stadt Oldenburg gratulieren den erfolgreichen Prüflingen und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute!

 

Text: Thomas Rohde, BBS 3
Foto: Richard Didam, LWK Niedersachsen; Harald Repp, BBS 3

BBS 3 - 24.04.2016

Zur Fachschule Landwirtschaft

Zum Bildungsgang

Zur Bildergalerie