Login Intern
Name:
Passwort:
Suche:
Neuigkeiten:
Keine Nachrichten zu dieser Seite vorhanden.
Startseite > Neuigkeiten 19.06.2019
Gastronomie

Gesprächsrunde mit Ehemaligen

Solide Ausbildung führt zum Erfolg                 
                                                                       

Thorben Grübenau, Küchenchef im Klosterhof Aue in Bad Zwischenahn, blickt bereits auf eine interessante Karriere zurück und kann auf spannende Stationen verweisen. Einblicke in seinen Werdegang gewährte er kürzlich Auszubildenden seiner ehemaligen Schule, der BBS 3 Oldenburg. Dort lernte er von 1998 bis 2001 den Kochberuf von der Pike auf. Zum zweiten Mal nach 2007 veranstaltete die Berufsschule in Oldenburg eine Gesprächsstunde mit einem ehemaligen Schüler.

Nach der seiner Ausbildung zum Koch im Hotel Voss in Westerstede und dem Gewinn der Oldenburger Jugendmeisterschaften im Jahr 2000 sprang der Funke der Leidenschaft für die Kochkunst bei Thorben Grübnau über. Seitdem heißt es für ihn: ein Leben für und mit der Gastronomie. Der Grundstein für seine Karriere war unter anderem mit der qualifizierte Ausbildung an der BBS 3 in Oldenburg möglich.

Als Teamkapitän und fachlicher Leiter führte er jahrelang die kulinarischen Geschicke der Regionalmannschaft der Köche Niedersachsen. Sein größter Erfolg war 2006 der dritte Platz beim Culinary World Cup in Luxemburg. Die Mannschaft konnte sich gegen 68 Regionalteams erfolgreich durchsetzten. Als Einzelaussteller holte Thorben Grübnau mehrere olympische Medaillen auf der IKA/Olympiade der Köche in Erfurt.

Aktuell vertritt Thorben Grübnau als aktives Mitglied der Nationalmannschaft der Köche, die deutsche weiße Zunft auf internationalen Wettbewerben. Sein aktuelles Ziel lautet zur Zeit mit der Mannschaft Olympiasieger in Erfurt 2016 zu werden.
Um den Karrierestart weiterer Nachwuchstalente „Made in Oldenburg" zu unterstützen hat Thorben Grübnau in Zusammenarbeit mit der Firma AMT Gastroguss aus Schalksmühle, spezielle Bratpfannen anfertigen lassen, die auf den fachpraktischen Unterricht abgestimmt wurden. Hierfür wurden beispielsweise abnehmbare Griffe entwickelt um fließende Arbeitsprozesse vom Herd in den Ofen zu gewährleisten.

Das Kochgeschirr wurde von AMT in enger Zusammenarbeit mit der Nationalmannschaft der Köche und renommierten Köchen entwickelt. Heute wird es nicht nur auf internationalen Wettbewerben sehr gerne eingesetzt, sondern ist ein fester Bestandteil im professionellen Küchenalltag weltweit. Wie der Slogan sagt: „Die beste Pfanne der Welt".
Als Geschenk und zur Unterstützung der fachpraktischen Lehrer in Oldenburg gab es ein komplettes Pfannenset hochwertiger Alu-Guss-Pfannen im Wert von über 1600,-€ für die neu gebaute BBS 3.
Mit der Berufsfachschule Gastronomie und ihrem Fachpraxislehrer Gunter Bode stellte Thorben Grübenau die neuen Pfannen vor. Über Materialkunde zur Pfanne und Anwendung in der Küche, wurde dann anschließend ein kleines Pfannengericht mit Kartoffeln und Wurzelgemüse à la minute gezaubert. Diese Pfannen werden in den nächsten Jahren bei der Vor- und Zubereitung von Speisen im fachpraktischen Unterricht unserer Schule eingesetzt werden.

Begeistert von dem neuen Equipment sind auch die Schulleitung der BBS 3, Hannelore Guthold und die Abteilungsleitung Gastronomie, Tatjana Meyer zum Felde.

 

Text und Bild: Gunter Bode

 

Zum Bildungsgang: Berufsfachschule Gastronomie

 

 

BBS 3  -  06.11.2015