Login Intern
Name:
Passwort:
Suche:
Neuigkeiten:
Keine Nachrichten zu dieser Seite vorhanden.
Startseite > Neuigkeiten 16.09.2019
Landwirtschaft

Doppelqualifikation Meisterprüfung und Zweijährige Fachschule

Absolventen der Unternehmerschule Oldenburg feiern ihren Abschluss                

                                                                                      
Im Rahmen einer Feierstunde im „Hollener Krug" am 24.04.2015 erhielten die Absolventen des diesjährigen Prüfungsjahrgangs der Landwirtschaftlichen Unternehmerschule Oldenburg aus den Händen der BBS3 Oldenburg sowie der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ihre Abschlusszeugnisse. Fünfzehn Prüflingen konnte dabei der Titel Staatlich geprüfter Betriebswirt als Abschluss der Zweijährigen Fachschule Landwirtschaft zugewiesen werden, dreizehn Kandidaten erhielten zusätzlich ihr Prüfungszeugnis für die gleichzeitig bestandene Landwirtschaftsmeisterprüfung.

Die erfolgreichen Prüflinge kommen aus den Landkreisen Ammerland, Cuxhaven, Friesland, Oldenburg und Wesermarsch. Das beste Zeugnis in der Zweijährigen Fachschule erhielt Janos Schlüterbusch aus Lehnstedt, Prüfungsbester in der Meisterprüfung war Tammo Haase aus Varel.

Die Doppelqualifikation mit zwei Bildungsabschlüssen wurde zeitgleich in einer von der BBS 3 Oldenburg und der Landwirtschaftskammer Niedersachsen gemeinsam durchgeführten Teilzeitfortbildung erworben. Die Prüfungsvorbereitung, die über rund 1,5 Jahre an drei Unterrichtstagen in Räumlichkeiten der BBS 3 Oldenburg durchgeführt wurde, umfasste neben 1200 Unterrichtsstunden auch zahlreiche praktische Übungen in landwirtschaftlichen Betrieben sowie im vor- und nachgelagerten Bereich. Mit den erfolgreichen Abschlüssen wurde den jungen Leuten auch die Ausbildereignung und die Fachhochschulreife zuerkannt.

„Ich geh zur USO - und was machst Du so?", so die einleitenden Worte von Peter Schwenker, Fachreferent für die Aus- und Fortbildung bei der Landwirtschaftskammer im Rahmen seiner kurzen Ansprache in Anspielung auf die gebräuchliche Abkürzung der Unternehmerschule Oldenburg und die Namensähnlichkeit mit dem bekannten griechischen Getränk. Der besondere Vorteil dieser mittlerweile bewährten Doppelqualifikationsmaßnahme liege darin, dass das umfassende Wissen aus der Zweijährigen Fachschule anwendungsbezogen mit dem hohen Praxisbezug der Meisterfortbildung und der Meisterprüfung verknüpft werden könne. „Diese breite Qualifizierung ist für den Agrarbereich einmalig in Niedersachsen, wenn nicht sogar in der gesamten Bundesrepublik", fügte er abschließend hinzu.

Auch Harald Repp, Fachlehrer an der BBS 3 Oldenburg, attestierte den Absolventen der Landwirtschaftlichen Unternehmerschule eine hervorragende Qualifikation für ihre berufliche Zukunft. Auf humorvolle Weise ging er in seiner persönlichen Rückschau auf einige Höhepunkte der abgeschlossenen Fortbildungsmaßnahme ein. Jeder der Absolventen erhielt ein „Arbeitsprojekt" der besonderen Art, in dem die gemeinsamen Erlebnisse der Abschlussfahrt nach Lettland von ihm aufbereitet wurden.

Die Meisterbriefe und die Urkunde „Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in" werden den erfolgreichen Teilnehmer/innen im Herbst im Rahmen der regionalen Freisprechungsfeiern überreicht. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen und die BBS 3 Oldenburg gratulieren den erfolgreichen Prüflingen und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute!


Text: Richard Didam, LWK Niedersachsen
Fotos: Joost Schmidt-Eylers


weitere Bilder


Zum Bildungsgang


BBS 3  -  07.05.2015