Login Intern
Name:
Passwort:
Suche:
Neuigkeiten:
Keine Nachrichten zu dieser Seite vorhanden.
Startseite > Neuigkeiten 19.06.2019
Lebensmittelhandwerk

Schüleraustauschprojekt mit der LBS Feldkirch erfolgreich fortgesetzt

Auszubildende der BBS 3 Oldenburg absolvieren Berufspraktikum in Vorarlberg/Österreich                 

 

Seit dem 22.02.2014 nehmen wieder 7 Schüler/innen unserer Schule die Gelegenheit wahr, für 3 Wochen in österreichischen Ausbildungsbetrieben zu arbeiten, den Berufsschulunterricht in der LBS Feldkirch zu besuchen und in den Familien ihrer Gastgeschwister zu leben. Bei den diesjährigen Teilnehmer/innen handelt es sich um Auszubildende aus dem Bäcker- und Fleischerhandwerk sowie um eine angehende Floristin.


Der in Zusammenarbeit mit der Mobilitätsberatung der Handwerkskammer Oldenburg durchgeführte Schüleraustausch, welcher durch Fördermittel aus dem so genannten Leonardo-da-Vinci Mobilitäts-Projekt für „Lebenslanges Lernen" unterstützt wurde, hat zum Ziel, Auszubildenden beider Länder Einblicke in die Kultur und Arbeitswelt des jeweiligen Gastlandes zu vermitteln und sie mit neuen Produkten und Herstellungstechniken vertraut zu machen. Darüber hinaus ist es den Organisatoren sehr wichtig, dass die Auszubildenden lernen, sich auf eine für sie völlig neue Umgebung einzulassen und für sich erkennen, wie bereichernd - persönlich und beruflich - die Begegnung und der Austausch mit Menschen aus einer anderen Region Europas sein kann.

Die Schüler/innen der BBS 3 wurden nach ca.10 stündiger Bahnfahrt sehr herzlich von der stellv. Leiterin der LBS Feldkirch, Frau Dr. Bergmeister-Keckeis, den Fachlehrern Ch. Willam und Th. Halbeisen sowie ihren zukünftigen Gastgeschwistern und deren Eltern willkommen geheißen. Nach einem „Eingewöhnungswochenende" in den Gastfamilien fand die offizielle Begrüßung der „Oldenburger Delegation" am Montag, den 24.02.14 in der LBS Feldkirch unter Beteiligung zahlreicher Ausbilder sowie Vertretern der Landesschulbehörde und der örtlichen Wirtschaftskammer statt. Um den Gastgebern eine Vorstellung vom „Leben in Oldenburg" zu vermitteln, hatte die BBS3-Gruppe eine Powerpoint Präsentation erstellt, die nicht nur Ansichten der Stadt zeigte, sondern natürlich auch über typische Oldenburger Vorlieben wie Kohlfahrten mit Grünkohl und Pinkel oder Krabbenbrote informierte.


Dank der großen Herzlichkeit und des Einfühlungsvermögens ihrer Gastgeber bzw. Ausbilder gelang es den Schüler/innen sehr schnell sich in ihre neue Umgebung einzugewöhnen. Auch wenn es für einige anfangs etwas mühselig war, sich die Bezeichnungen und/oder Herstellungstechniken bislang völlig unbekannter Produkte zu merken, so gaben alle Schüler/innen auf Nachfrage übereinstimmend an, dass ihnen die täglichen Herausforderungen Spaß machen und die Arbeit dadurch sehr abwechselungsreich sei.

Wenn die Schüler/innen am 15.03.2014 wieder nach Oldenburg zurückkehren, werden sie nicht nur über einen stark erweiterten Erfahrungsschatz verfügen, sondern auch stolze Besitzer eines Arbeitszeugnisses ihres österreichischen Ausbildungsbetriebes sein.
Der Gegenbesuch der österreichischen Gruppe findet in diesem Jahr vom 26.04.- 17.05.2014 statt. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits auf Hochtouren.

Abschließend soll an dieser Stelle noch einmal allen Betrieben bzw. Ausbildern dafür gedankt werden, die durch die Freistellung ihrer Auszubildenden bzw. durch ihre Bereitschaft einen ausländischen Auszubildenden fachgerecht zu unterweisen, dieses Austauschprojekt überhaupt erst möglich machen.
Dies sind die Fleischerei Sünkler aus Oldenburg, die Bäckerei Meyer Mönchhof aus Ganderkesee, die Ammerländer Landschlachterei Popken-Scheuten sowie die Bäckerei-Konditorei Müller-Egerer aus Rastede, die Bäckerei-Konditorei Janssen aus Edewecht, die Fleischerei Luers aus Westerstede sowie die Gärtnerei Klefer aus Augustfehn.

Text und Bilder: Jens Bomhoff


BBS 3 - 11.03.2014